Pressemitteilung: Starker Jahrgang trifft auf ambitionierten neuen Kellermeister

Juli 14, 2021

Pressemitteilung: Starker Jahrgang trifft auf ambitionierten neuen Kellermeister

Mit dem Grauburgunder und dem Weißburgunder Chardonnay sind
die ersten Gutsweine des Jahrgangs 2020 auf der Flasche.
Seit April 2021 ist Johannes Köster neuer erster Kellermeister im
Weingut Freiherr von Gleichenstein und baut seither die Weine, darunter
die ersten Weine des 2020er Jahrgangs, aus. Von der Qualität der
Grundweine des Weinguts zeigt er sich sehr angetan. „Der 2020er
Weinjahrgang brachte besondere Qualitäten hervor. Diese Grundweine
sind nun eine optimale Grundlage, die Weine nach meiner Stilistik
auszubauen“, so der 38-jährige Kellermeister. Die Gutsweine des
Weinguts sind die ersten des 2020er Jahrgangs, die auf die Flasche und
in den Verkauf kommen. Da die Basisweine oftmals der erste Kontakt
zum Kunden sind, ist ihr Ausbau für Köster genauso wichtig wie der der
Lagenweine und der Barone, den Spitzenweinen des Weinguts. „Wer
ein Weingut über einen lebendigen und unkomplizierten Basiswein
kennenlernt, bekommt Lust auch die höheren Weinqualitäten des
Weinguts zu probieren“ ist der Kellermeister überzeugt.


2020 Grauburgunder Gutswein trocken
Der erfrischende Graue Burgunder besitzt insbesondere in der Nase
fruchtige Aromen nach reifen Zuckermelonen und süßen Birnen. Im
Gaumen zeigt er sich saftig, trocken und frisch und wirkt durch seine
lebendige Säure sehr nachverlangend. Er ist ein Wein für unbeschwerten
Trinkgenuss.
Alkohol 13,0%vol. Restzucker 1,9g/l Säure 6,9g/l

2020 Weißburgunder & Chardonnay Gutswein trocken
Die deutlich fruchtigen Aromen erinnern in der Nase an Mirabelle und
Quitte. Im Geschmack wird diese Aromenvielfalt ergänzt durch eine
präsente Mineralität und eine knackige Säure mit einem
nachverlangenden Abgang.
Alkohol 12,5%vol. Restzucker 0,8g/l Säure 6,5g/l


Johannes Köster möchte Weine ausbauen, die lebendig sind, bei denen
Säure und Struktur stimmt und die Lust auf ein weiteres Glas machen.
Mit seiner Weinstilistik möchte er unter anderem ein besonderes
Augenmerk auf den lagentypischen Ausbau legen. „Jede Lage hat ihre
eigene Stärke und die soll man in meinen Weinen schmecken“.
Johannes Freiherr von Gleichenstein freut sich, mit dem neuen
Kellermeister einen gebürtigen Kaiserstühler gefunden zu haben, der
seine Liebe und Verbundenheit zu diesem Anbaugebiet und seinen
Weinen teilt. „Der Kaiserstuhl steht für den Burgunder und darauf
möchten wir uns konzentrieren. Darin sind wir uns mit dem Kellermeister
einig. Der vielversprechende Jahrgang 2020 ist die beste Basis für unser
erstes gemeinsames Jahr“, so der Freiherr.


2020 Grauburgunder Gutswein 0,75 l/Euro 9
2020 Weißburgunder/Chardonnay Gutswein 0,75 l/Euro 9


Über den ersten Kellermeister Johannes Köster
Johannes Köster besuchte nach der Ausbildung im Badischen
Winzerkeller in Breisach die Meisterschule in Weinsberg. Danach war
der 38-Jährige Kellermeister im Weingut Franz Xaver in Buchholz und
danach in der Winzergenossenschaft Königschaffhausen/Kiechlinsbergen, bei der er für die Kiechlinsberger Weine verantwortlich
war. Seit April 2021 verantwortet er als erster Kellermeister den Ausbau
der Weine im Weingut Freiherr von Gleichenstein in Vogtsburg-
Oberrotweil.


Kurze Info zum Jahrgang 2020
2020 begann die Lese bereits Mitte August, so früh wie nie. Mit vielen
kühlen Nächten im Sommer blickt Baden auf einen optimalen
Witterungsverlauf zurück. Davon profitierten insbesondere die in Baden
typischen Burgunderrebsorten. Es gab wenig Krankheiten im Rebberg
und die Winzer ernteten ein ausgesprochen gesundes Lesegut. Der
einzige Nachteil war die Trockenheit, die die Erträge etwas reduzierte.
Auch das Weingut Freiherr von Gleichenstein verzeichnete 2020 im
Vergleich zum Vorjahr einen geringeren Ertrag.


Über das Weingut Freiherr von Gleichenstein
Seit 2003 führen die heutigen Besitzer Johannes und Christina von Gleichenstein das Weingut Freiherr von Gleichenstein in Vogtsburg- Oberrotweil am Kaiserstuhl. Der Hof ist seit 1634 inzwischen in elfter Generation im Familienbesitz von Johannes von Gleichenstein. Die Weinberge am westlichen Kaiserstuhl mit ihrem Vulkanverwitterungsgestein und den Lössböden, eine sorgfältige Arbeit im Weinberg, strenge Ertragsreduzierung und der individuelle Ausbau der einzelnen Lagen bringen erstklassige Weine, vor allem Burgunderweine, hervor. Im Besitz des Weinguts Freiherr von Gleichenstein sind einige der Spitzenlagen des Kaiserstuhls. Dazu gehört der
Oberrotweiler Eichberg, der Hausberg des Weinguts. Mit seiner südlichen Ausrichtung und einer Hangneigung bis zu 45 Prozent ist er vollständig sonnenexponiert. Auf dem Ihringer Winklerberg, der wärmsten Weinberglage Deutschlands, gedeihen mineralische und elegante Spitzenweine. Der Oberrotweiler Henkenberg und der Achkarrer Schlossberg bringen komplexe Graue Burgunder hervor. Auf den Lössböden und Mischböden des Weinguts werden die Gutsweine ausgebaut. Eine Rarität des Weinguts ist der Weinkeller mit seinen aufwändigen Holzkonstruktionen. Er wurde bereits um
1500 errichtet, als Hof und Ländereien im Besitz des Klosters St. Blasien waren.

Kontakt
Weingut Freiherr von Gleichenstein, Bahnhofstraße 10-14, D-79235 Vogtsburg-Oberrotweil, Tel +49(0)7662 288, Fax +49(0)7662 1856, weingut@gleichenstein.de, www.gleichenstein.de

Pressekontakt
Fleischmann PR, Henrike Fleischmann, Ursula Ellenberger,  Alte Bundesstraße 37, 79194 Gundelfingen, Tel +49(0)761 /88785810, fleischmann@fleischmann-pr.de, ellenberger@fleischmann-pr.de
www.fleischmann-pr.de





Vollständigen Artikel anzeigen

Pressemitteilung: Ein spannender Wein, der polarisiert
Pressemitteilung: Ein spannender Wein, der polarisiert

Mai 11, 2021

Der 2016er Chardonnay Ihringer Winklerberg des Weinguts Freiherr von Gleichenstein...

Vollständigen Artikel anzeigen →

Pressemitteilung: Ein Kaiserstühler Rosé à la française - Der 2019er Pinot Noir Rosé trocken des Weinguts Freiherr von Gleichenstein
Pressemitteilung: Ein Kaiserstühler Rosé à la française - Der 2019er Pinot Noir Rosé trocken des Weinguts Freiherr von Gleichenstein

Juni 24, 2020

Ein Kaiserstühler Rosé à la française - Der 2019er Pinot Noir Rosé trocken des Weinguts Freiherr von Gleichenstein...

 

Vollständigen Artikel anzeigen →

Pressemitteilung: Lese beginnt zwischen dem 5. und 10. September 2019
Pressemitteilung: Lese beginnt zwischen dem 5. und 10. September 2019

September 01, 2019

Weinjahrgang 2019: Das Weingut Freiherr von Gleichenstein erwartet gesunde Trauben bei kleinerer Lesemenge...

 

Vollständigen Artikel anzeigen →