Pressemitteilung zum Tanz in den Mai 2019

April 04, 2019

Pressemitteilung zum Tanz in den Mai 2019

Weingut Freiherr von Gleichenstein

Tanz in den Mai im Weingut Freiherr von Gleichenstein

Mit Musik von John Amann & the Legends und Kulinarischem von Köpfer’s Steinbuck

Vogtsburg-Oberrotweil, 4. April 2019. Zum beliebten Tanz in den Mai lädt das Weingut Freiherr von Gleichenstein am Dienstag, 30. April 2019 in seine Kelterhalle ein. Der Eintritt beträgt 3 Euro, Einlass ist ab 19.30 Uhr. Ab 20.30 Uhr spielt die Coverband John Amann & the Legends Highlights aus Pop und Rock, auf die es sich ausgelassen in den Mai tanzen lässt. Neben eigenen Weinen des Weinguts gibt es Kulinarisches von Köpfer’s Steinbuck aus Bischoffingen. Durch das besondere Ambiente des knapp 400 Jahre alten Kaiserstühler Weinguts hat sich die Veranstaltung mittlerweile zu einem wahren Publikumsmagneten etabliert. Zum Tanz in den Mai in der Kelterhalle gelangen Besucher ausschließlich über den Eingang in der Bruckmühlenstraße 35 in Vogtsburg-Oberrotweil. www.gleichenstein.de

Über das Weingut Freiherr von Gleichenstein
Seit 2003 führen die heutigen Besitzer Johannes und Christina von Gleichenstein das Weingut Freiherr von Gleichenstein in Vogtsburg- Oberrotweil am Kaiserstuhl. Der Hof ist seit 1634 inzwischen in elfter Generation im Familienbesitz der Freiherren von Gleichenstein. Die Weinberge am westlichen Kaiserstuhl mit ihrem Vulkanverwitterungsgestein und den Lössböden, eine sorgfältige Arbeit im Weinberg, strenge Ertragsreduzierung und der individuelle Ausbau der einzelnen Lagen bringen erstklassige Weine, vor allem Burgunderweine, hervor. Im Besitz des Weinguts Freiherr von Gleichenstein sind einige der Spitzenlagen des Kaiserstuhls. Dazu gehört der Oberrotweiler Eichberg, der Hausberg des Weinguts. Mit seiner südlichen Ausrichtung und einer Hangneigung bis zu 45 Prozent ist er vollständig sonnenexponiert. Auf dem Ihringer Winklerberg, der wärmsten Weinberglage Deutschlands, gedeihen mineralische und elegante Spitzenweine. Der Oberrotweiler Henkenberg und der Achkarrer Schlossberg bringen komplexe Graue Burgunder hervor. Auf den Lössböden und Mischböden des Weinguts wird die Hofgarten-Linie ausgebaut. Eine Rarität des Weinguts ist der Weinkeller mit seinen aufwändigen Holzkonstruktionen. Er wurde bereits um 1500 errichtet, als Hof und Ländereien im Besitz des Klosters St. Blasien waren. www.gleichenstein.de

Kontakt: Weingut Freiherr von Gleichenstein, Johannes und Christina von Gleichenstein, Bahnhofstraße 10-14, 79235 Vogtsburg-Oberrotweil, Tel +49(0)7662 288, Fax +49(0)7662 1856, weingut@gleichenstein.de, www.gleichenstein.de

Pressekontakt: ..e&p!, Ursula Ellenberger, Henrike Fleischmann, Alte Bundesstraße 37, 79194 Gundelfingen, Tel +49(0)761 / 59233-15, Fax +49(0)761 / 59233-22, fleischmann@eundp.com





Vollständigen Artikel anzeigen

WEINverliebt München am 13. & 14. April 2019
WEINverliebt München am 13. & 14. April 2019

April 09, 2019

Flanieren und Probieren auf der Praterinsel

Vollständigen Artikel anzeigen →

Internetzeitung REGIOTRENDS vom 3. April 2019
Internetzeitung REGIOTRENDS vom 3. April 2019

April 08, 2019

"Baron Louis" des Weinguts Feiherr von Gleichenstein erhält Auszeichnung "Bester Deutscher Grauburgunder" des Wettbewerbs bei internationaler Mundus Vini Verkostung

Vollständigen Artikel anzeigen →

essen&trinken Ausgabe März 2019
essen&trinken Ausgabe März 2019

März 22, 2019

Schwer und überholzt war gestern - immer mehr Winzer setzen beim Chardonnay auf Leichtigkeit und bringen so die natürliche Frische der Rebsorte zum Strahlen.

Vollständigen Artikel anzeigen →